KUNSTGRIFF 29/2022: „Alles klebt“

20. August 2022 - 11:00 - 19:00 Uhr

Veranstaltungsort: Roland Wirrwa, Todtenhemmer Weg 74, 25764 Wesselburen,

Veranstalter:  Roland Wirrwa, Todtenhemmer Weg 74, 25764 Wesselburen, Telefon: 04833/4297400, Mobil: 0177-9597025, E-Mail: wirrwa-poppenwurth@t-online.de

 

 

Teile der wirklichen Welt 

 

Eine Collage (frz.: coller – kleben) ist zum einen die Technik der Bildenden Kunst, bei der auf einen Untergrund verschiedene Materialien  geklebt werden, zum anderen bezeichnet man damit auch das auf diese Weise entstandene Kunstwerk.

Das Hauptanliegen bei der Collage ist seit jeher die Nähe des Kunstwerks zur wirklichen Welt. Durch die Kombination alltäglicher Materialien und Impressionen wie Texten oder Fotos wollen Collagekünstler*innen ihren Werken eine bestimmte Realität geben oder, wie Robert Rauschenberg ausdrückte: „Ich bin der Meinung, dass ein Bild wirklicher ist, wenn es aus Teilen der wirklichen Welt gemacht ist.“

Definition der surrealistischen Collage durch Comte de Lautréamont: „Schönheit als die zufällige Begegnung einer Nähmaschine und eines Regenschirms auf einem Operationstisch.“

Die Kombination von  wesensfremden Dingen auf ihnen wesensfremden Ebenen soll poetische Zündungen hervorrufen. Max Ernst verwendet triviales Bildmaterial aus der Welt der Reproduktion: Warenhauskataloge, Lexika, Schautafeln, Lehrmittel, populärwissenschaftliche Bücher, hauptsächlich Illustrationen von Romanen des ausgehenden 19. Jahrhunderts. Er will durch die Absurdität der Collagen Desorientierung und Irritation erzeugen, Vorstellungsweisen und Konventionen der Vätergeneration in Frage stellen. Drucktechnische Reproduktion soll die Herkunft als Collage verschleiern und den Begriff des Originals abschaffen.

 

 

KUNSTGRIFF macht Schule: Ich mache mit
Mehr Informationen zum Angebot in der Veranstaltung „KUNSTGRIFF 03/2022“

 

 

Veranstaltungszeitraum: 20. bis 21. August 2022

 

 

Öffnungszeiten:

Samstag, 20. August, 11 bis 19 Uhr
Sonntag, 21. August, 11 bis 17 Uhr

 

 

Roland Wirrwa: A

 

 

 

Roland Wirrwa: B

 

 

 

Roland Wirrwa: C