KUNSTGRIFF 24/2020: Woodstock ist immer & überall

23. August 2020 - 18:00 Uhr

Veranstaltungsort: Kulturetage im Haus des Gastes, Tannenweg 2 a, 25774 Krempel,

Veranstalterin:
Kulturetage im Haus des Gastes
Elfi Riecke-Fuhlendorf, Jan Fuhlendorf
Tannenweg 2 a
25774 Krempel
Telefon: 04836/740
Mobil: 0160-96863936
E-Mail: jfuhlendorf@t-online.de
Internet: www.kulturetage.info

Postanschrift:
Östermoor 3
25779 Hennstedt

 

 

Woodstock ist immer und überall

Im Jahr 2019 war es 50 Jahre her, dass in den USA unter dem Namen des Ortes Woodstock, in dem es gar nicht stattfand, das legendäre Festival durchgeführt wurde. Seitdem ist dieser Name ein Synonym und Ursprung für so viele Entwicklungen und Veränderungen in Kunst, Kultur, Gesellschaft, Politik und – natürlich – Musik.

Auch wenn es davor und danach auf der ganzen Welt Vorläufer und Folgeveranstaltungen gab, die „wichtiger“ oder „erfolgreicher“ waren, so ist Woodstock auch heute noch bei vielen, die entweder sehr jung oder noch gar nicht auf der Welt waren, ein Begriff, der für Aufbruch, Vielfalt, Frieden, Toleranz und Offenheit gegenüber Neuem steht.

Die Musik, ihre Protagonisten und ihr Publikum waren eine der Quellen für das Aufblühen der Liedermacher, der Bands, der Folkmusik, des Blues, der Rock-und Popmusik und vieler anderer Stilrichtungen weltweit. Und einer Botschaft: Musik ist machbar, für alle, unabhängig vom Grad der Professionalität, des Instrumentes, der Sprache, der Herkunft.

So lässt sich auch 2020 ganz einfach eine Basis herstellen, auf der sich unterschiedliche Musikerinnen und Musiker treffen können, mit ein paar Stichworten und Akkorden die Richtung festlegen und schon kann eine „Session“ beginnen, wie sie in den letzten Jahren auch in Dithmarschen Freunde und Nachahmer gefunden hat.

Gleich mit dem Start der „Kulturetage im Haus des Gastes“ in Krempel 2019 wurde auch dort ein “Musiker*innentreffen“ eingerichtet, um diese Idee umzusetzen. Mit dem Ergebnis, dass unter dem Titel „Woodstock ist immer und überall“  aus dem Kreis der Teilnehmer*innen der Anstoß für ein gemeinsames Konzert kam.

Dabei sollen nicht (nur) die alten Stücke der 60er Jahre aus der „Mottenkiste“ gekramt werden, sondern ein vielfältiges Programm aus American Folk, Blues (zum Teil mit plattdeutschen Texten), eigenen Kompositionen (in der Tradition der deutschen Liedermacher*innen) und Coversongs auf die Bühne der Kulturetage gebracht werden.

Gespielt von Jan  Fuhlendorf, Barbara Rathje, Kirsten Gittelbauer, Michael Badura, Jan Petersen, Ellie Sigrun Beyer, Rudi Keller, Andrea Lietzau, Sabine Meyer und Elfi Riecke-Fuhlendorf werden sich in gewohnten und ungewohnten Konstellationen Gitarre, Ukulele, Akkordeon, Bass, Perkussion, Mundharmonika und die eine oder andere musikalische Überraschung zusammenfinden, um ein vielseitiges Konzert zu geben: Woodstock ist immer und überall

 

Konzerttermin:
Sonntag, 23. August, 18 Uhr

Eintritt:
Frei

 

 

Kulturetage: Imagemotiv Woodstock

 

 

 

 

 

 

 

 

Logo: Kulturetage