KUNSTGRIFF 24/2018: Faszination Drechseln

9. September 2018 - 13:00 - 18:00 Uhr

Veranstaltungsort: Ole Schriewerie, Hauptstraße 32, 25785 Nordhastedt,

Veranstalter:
Drechslerstammtisch Westküste S-H, c/o Randolf Pohl
Achtern Hof 5
25746 Heide
Telefon: 0481/86636
Fax: 0481/89150, Mobil: 0151-61009340
Email: randolf.pohl@t-online.de

10 Jahre Drechslerstammtisch Westküste S-H

Durch die in einem Fachmarkt in Heide/Wesseln Ende der 90iger bis Anfang der 2000er Jahre durchgeführten Drechselkurse gab es einen Kreis von Personen in unserer Region, die sich für das Drechseln interessierten oder selbst drechselten. Daraus entstand die Idee, ein Netzwerk von Drechselinteressierten entstehen zu lassen, in dem bei regelmäßigen Treffen ein reger Gedankenaustausch stattfindet, gemeinsame Aktionen durchgeführt werden, wie z. B. Messebesuche, Ausstellungen eigener Arbeiten, Besuch von Handwerkermärkten, Materialbeschaffung und vieles mehr.

Die Gründung eines Stammtisches, wie es sie in etlichen Regionen Deutschlands gibt, schien uns geeignet, diese Idee zu transportieren. Ihm gehören inzwischen ca. 30 Personen an. Wir treffen uns zweimonatlich nicht nur zum Gedankenaustausch, sondern auch um gemeinsam zu drechseln, um so die Fertigkeiten zu verbessern und um neue Techniken zur Umsetzung in der heimischen Werkstatt kennenzulernen. Gedrechselt werden von den Mitgliedern sowohl Gebrauchs- als auch kunsthandwerkliche Gegenstände, die auf entsprechenden Märkten ausgestellt und zum Kauf angeboten werden.

Mit der Teilnahme am KUNSTGRIFF anlässlich unseres 10jährigen Bestehens wollen wir uns erstmals einem breiteren Publikum vorstellen. Dabei ermöglichen die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten mit dem Werkstoff Holz auf der Drechselbank und die unterschiedlichen Arbeitsschwerpunkte der Stammtischmitglieder einen Einblick in die Bandbreite ihres Schaffens und eine Vielfalt der Exponate. Zudem liegen Fotomappen aus, in denen sich die Besucher über weitere Arbeiten informieren können.

Die in dieser Ausstellung gezeigten Arbeiten und die vermeintliche Leichtigkeit in der Formgebung sind in einem teilweise länger währenden kreativen Gestaltungsprozess entstanden. Wesentlich ist dabei die zum verwendeten Holz passende saubere Herausarbeitung der Form. Ob das erreicht wurde, bemisst sich daran, ob der Betrachter sich von dem Objekt gefangen nehmen lässt und sich fragt, wie der Künstler das gemacht hat.

Die ausstellenden Stammtischmitglieder sind während der Öffnungszeiten vor Ort und stehen jederzeit zu Auskünften und Fachgesprächen zur Verfügung. So können Meinungen zu den Exponaten ausgetauscht und weitere Informationen zur Technik, zur Bearbeitung oder Präsentation gegeben werden.
Die Aussteller: Horst Bodien (Osterrönfeld), Karl-H. Bückel (Brunsbüttel), Thomas Diers (Glückstadt), Hans-H. Hellmann (Lohe-Rickelshof), Bernd Plath (Nindorf), Randolf Pohl (Heide), Sönke Rusch (Großenrade), Ulli Sauer (Fresendelf), Jochen Timmermann (Kellinghusen), Stefan Wiemer (Brunsbüttel)

Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag jeweils von 13 bis 18 Uhr

Eröffnung: Samstag, 1. September, 13 Uhr

Finissage: Sonntag, 9. September, 18 Uhr

Horst Bodien: Miniaturen – Krippe in Walnuss und Haselnuss (links), verschiedene Resthölzer (rechts)

Randolf Pohl: Mantadose – Dose mit gebogenen Ecken (Mantaform), Kirsche, Deckel Ahorn schwarz gebeizt

Randolf Pohl: Vasen – Ovale Form: Objekt links: Kastanie mit Mahagoni; Objekt rechts: Kastanie; zum Schutz des Holzes sind jeweils Reagenzgläser eingepasst

Stefan Wiemer: Durchbrochene Technik – Objekt links: kleine Dose; Buchsbaum, Deckel durchbrochen, Objekt rechts: kleine Brosche; Buchsbaum auf Grenadill, Oberfläche durchbrochen